Ötztal
Ötztal

Ein Tal wie kein anderes

Ötztal

Das Ötztal ist in jeder Hinsicht einzigartig. Die Pflanzenwelt hinterlässt den Eindruck, als stammt sie aus einer anderen Welt und auch die Sprache gilt hier als Kulturerbe.

Das Ötztal gilt als eines der interessantesten und vielfältigsten Gebiete im gesamten Alpenraum. Als längstes Seitental Tirols entstand das Stufental durch heftige Felsstürze nach der letzten Eiszeit. Die verschiedenen Plateaus reichen von den Tälern bis hin zur Gletscherregion. Das Ötztal breitet sich über fünf Klimastufen aus, wodurch sich die Landschaft und die Vegetation je nach Höhenlage markant verändert.

Die gesamte Gegend gilt als Paradies für Bergsportenthusiasten, Wanderer und Naturfreunde: Bergsteigen, Wandertouren, Mountainbiken, Motorrad-Ausflüge und vieles mehr macht den Sommer hier zum Traum. Im Winter werden Besucher von den schneesicheren Pisten und kurzen Wartezeiten an den Skiliften angezogen. Wer eine gleichwertige Alternative zum Skifahren bzw. Snowboarden sucht findet hier ebenfalls eine große Auswahl an Möglichkeiten: Rodeln, Eislaufen, Langlaufen, Schneeschuhwandern – egal welche Vorlieben man hat, hier im Ötztal findet man Ruhe, Erholung und Natur pur!



Obergurgl – eine andere Welt

Obergurgl ist eine Welt für sich. Die hohen Bergketten rundherum schützen den Ort vor Wolken, wodurch das Klima relativ trocken und sonnig bleibt. Trotzdem liegt Obergurgl im Ötztal direkt am Glechtscher – somit ist die Schneesicherheit im Winter garantiert.

Das Ötztal bleibt durch die hohen Gebirge weitgehend vor kalten Nordwinden geschützt. Von Süden zieht ein mediterraner Fön über die Berghänge, wodurch man im Ötztal oft ein überraschend mildes Klima erlebt. Das Gebiet weist durch die besondere Witterung und die verschiedenen Stufen eine große Vielfalt an verschiedenen Pflanzen auf, welche in dieser Region oft einzigartig sind.

Aufgrund der Höhe, dem besonderen Klima und der Lage inmitten der hohen Gipfeln und Gletscher eröffnete die Universität Innsbruck hier eine Forschungsstelle.  Seit über 60 Jahren führen Wissenschaftler in diesem Gebiet bahnbrechende Untersuchungen zur Meterologie, Gletscherforschung, Vegetation und Sportmedizin durch.


Südliche Wurzeln im Ötztal

Ganz in der Nähe von Obergurgl befindet sich das Timmelsjoch, der höchste Pass in den Ostalpen, welcher Österreich mit Italien verbindet. Durch diesen Pass drangen frühe Siedler vom südlich gelegenen Passeiertal (Südtirol, heutiges Italien) ins Ötztal vor. So haben die Menschen im Ötztal heute immer noch starke südliche Wurzeln.

Das Tal wurde von beiden Seiten besiedelt, wodurch sich ein einzigartiger Dialekt entwickelte, der auch heute noch genauso gesprochen wird wie damals. Der Ötztaler Dialekt gilt als immaterielles Kulturerbe, der unter den Einwohnern einen hohen Stellenwert einnimmt.


06.01.2018 bis 20.01.2018 Genießen Sie die Ruhe nach den Feiertagen

Wetter
  • Datum 21.10.2017
    Wetterlage wolkig
    Temperatur 15°C
  • Datum 22.10.2017
    Wetterlage Regen
    Temperatur 7°C
  • Datum 23.10.2017
    Wetterlage leichter Schneefall
    Temperatur 0°C
  • Datum 24.10.2017
    Wetterlage leichter Schneefall
    Temperatur 2°C